Wichtiges

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Das Wichtigste zuerst:

Das Notariat ist unverändert geöffnet. Beratungen und Beurkundungen sind ausdrücklich in allen Verbotsverfügungen ausgenommen, also unter Einhaltung der möglichen Sicherheitsvorkehrungen unverändert möglich. Alle Mitarbeiterinnen und der Notar sind gesund und zeigen keinerlei Krankheitssymptome. Keiner hat sich in einem der vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiete aufgehalten. Wir desinfizieren Stühle, Tische und Türklinken zur Zeit regelmäßig, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Auf der Toilette stehen Papierhandtücher zum Einmalgebrauch zur Verfügung.

Hinweise zur Kontaktaufnahme

  • Bitte nehmen Sie, soweit möglich, ersten Kontakt per E-Mail mit mir auf.  Sie können mich aber auch gerne telefonisch erreichen.
  • Unter Einhaltung der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen dürfen Sie natürlich auch persönlich im Notariat erscheinen.
  • Bitte bringen Sie nur Personen mit, die unabdingbar für den geplanten Termin nötig sind.

Hinweise zu Beratungen und Beurkundungen

  • Wir vermeiden direkten Kontakt, indem wir zur Zeit keine Hände schütteln.
  • Bitte nutzen Sie bei Betreten und Verlassen des Notariats die bereit gestellten Desinfektionsmittel-Handspender. Lassen Sie das Desinfektionsmittel mindestens 30 Sekunden einwirken.
  • Innerhalb des Notariats ist sichergestellt, dass genügend Abstand zwischen allen Teilnehmern besteht – bitte befolgen Sie unsere Anweisungen vor Ort.
  • Eine Pflicht zur Verhüllung von Mund und Nase besteht im Notariat nicht.
  • Es sind maximal fünf Beteiligte für einen Termin zugelassen.
  • Bitte bringen Sie nur Personen mit, die unabdingbar für den geplanten Termin nötig sind.
  • Im Einzelfall können Beurkundungen so gestaltet werden, dass nicht alle Beteiligten gleichzeitig im Notariat erscheinen, sondern nur ein Teil. Die nicht erschienenen Personen können die Beurkundung später schriftlich genehmigen. Die Unterschriften dazu müssen öffentlich beglaubigt werden, das ist bei mir im Notariat oder beim zuständigen Ortsgericht möglich.
  • Sie dürfen den von Ihnen verwendeten Kugelschreiber nach Gebrauch gerne mitnehmen. Andernfalls desinfizieren wir ihn nach Verwendung, um die Übertragung des Virus über Gegenstände zu vermeiden.
  • Sollten Sie sich krank fühlen oder in Quarantäne befinden, kommen Sie bitte nicht persönlich ins Notariat, sondern melden Sie sich telefonisch bei uns, damit wir gemeinsam eine Lösung für den geplanten Termin finden können.